40 Jahre Instrumentalverein St. Marien Straeten

Meilensteine

40 Jahre IVS in Form einer Kurzchronik zusammenzufassen, ist bei der Fülle der Aktivitäten eine nicht zu realisierende Aufgabenstellung. Wir beschränken uns daher auf ein oder zwei herausragende Ereignisse eines jeden Jahres. Auch verzichten wir auf ausschweifende Hintergrundinformationen zu diesen Ereignissen.

Mögen folgende Meilensteine dazu dienen, dass

-      die, die dabei waren, sich erinnern und erzählen,

-      die, die nicht dabei waren, nachfragen und sich erzählen lassen,

-      die Erinnerung an die, die heute nicht mehr dabei sein können, erhalten bleibt,

-      denen, die heute dabei sind, Perspektiven für die Zukunft aufgezeigt werden.

 

31.03.1974

Gründung des Instrumentalvereins „ St. Marien“ Straeten.

„Geistige Väter“: Friedel Thevihsen, Leo Keimes, Josef Nolten.

 

04.06 – 06.06.1975

Gründungsfest des IVS.

Unter anderem mit dem 1. Jugendkonzert im Kreis Heinsberg.

 

25.12.1975

1. Konzert im Saal Küppers-Franken.

Mit dem Musikverein Bocket als Gast. Musik machte damals schon Freu(n)de.

 

15.05.1976

1. Auftritt mit der neuen Uniform beim Kreismusikfest in Gangelt.

Damals wie heute für unsere Gegend ungewöhnlich und auch nach 38 Jahren noch immer das Erkennungszeichen unseres Vereins.

 

Sommer 1977

Einführung der Solistenkonzerte.

Bis heute das Podium für unseren Nachwuchs (Ofenfrische Frühstückstöne).

 

Sommer 1978

Teilnahme am Wertungsspiel beim Musikfest in Übach-Palenberg.

Ergebnis: 2. Rang in der Unterstufe.

 

26.08.1979

Konzert bei der Bundesgartenschau in der Bundeshauptstadt Bonn.

Ein Straetener Sonntagsausflug mit 3 voll besetzten Reisebussen.

 

September 1979

Musikalische Begleitung der Feierstunde zum „Tag der Heimat“ im Hofgarten der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Festredner der damalige Regierungspräsident Dr. Achim Rhode.

 

Sommer 1980

Teilnahme am Wertungsspiel beim Kreismusikfest in Waldfeucht-Haaren.

Ergebnis: 1. Rang mit Belobigung in der Mittelstufe.

 

Winter 1981

Einführung einer neuen Ausbildungsmethode.

Das erste Instrument ist nun die Blockflöte.

 

Herbst 1982

Teilnahme unseres Jugendorchesters als Vertreter des Kreises Heinsberg beim Jugendmusiktreffen im Rahmen des Kulturaustausches mit der Provinz Limburg in Thorn/NL.

Thorn „die weiße Stadt“ – Mekka der sinfonischen Blasmusik.

 

29.05.1983

Teilnahme am Jugendkritikspiel und Wertungsspiel beim Landesmusikfest in Übach-Palenberg.

Ergebnis: Jugendgruppe – Prädikat „Sehr Gut“. Großes Orchester – 1. Rang mit Auszeichnung in der Oberstufe.

 

August 1984

Jubiläumsfest zum 10-jährigen Bestehen des IVS.

3-tägige Großveranstaltung. Einführung unserer Standarte.

 

Herbst 1985

Teilnahme am Freundschaftsfestival im Partnerbezirk des Kreises Heinsberg, dem District Midlothian (Schottland). 

Eine Woche bei Gastfamilien in Schottland lehrte uns: “Schotten sind alles, nur nicht geizig.“

Weitere Infos hier---> 1.Konzertreise IVS nach Schottland

 

04.12 – 07.12.1986

Schallplattenaufnahme im Probenraum des IVS.

Wie verwandelt man eine ehemalige Gymnastikhalle in ein fast professionelles Tonstudio? Für die Jüngeren: Schallplatte = Schwarze Scheibe aus Vinyl. Diente zum Abspielen von Musik oder Hörspielen.

 

April 1987

Erstes gemeinsames Frühjahrskonzert mit dem Musikverein Waldenrath.

Start einer 11 Jahre dauernden fruchtbaren Zusammenarbeit.

 

Oktober 1987

Freundschaftsfestival des Kreises Heinsberg.

Gegenbesuch unserer schottischen Partnervereine Penicuik Silverband und Dalkeith Burgh Band. Straeten eine Woche im Ausnahmezustand.

 

März 1988

Vereinsausflug nach Berlin.

Einwöchige Bildungsreise in die damals noch geteilte Stadt.

 

Pfingsten 1989

Teilnahme am Wertungsspiel beim 1. Deutschen Bundesmusikfest in Trier.

Ergebnis: 1. Rang in der Höchststufe.

 

Oktober 1990

Reise zu unseren Freunden ins schottische Penicuik und Dalkeith.

Von beiden Seiten privat organisierte einwöchige Konzertreise.

 

13.07 – 14.07.1991

Ausrichtung des Stadtmusikfestes.

2 Tage Nonstop Konzerte.

 

Oktober 1991

Bisher letzter Besuch unserer Freunde aus Schottland.

Die Penicuik Silver Band hat sich aufgelöst, viele Freundschaften sind geblieben.

 

Winter 1991/92

Dirigentenwechsel.

Nach knapp 18 Jahren übergibt Friedel Thevihsen den Dirigentenstab an den Niederländer Wim Brils.

                                   

Herbst 1993

Erstes Probenwochenende in Bleyerheide/Kerkrade.

Neben der Probenarbeit wurde auch kräftig abgefeiert.

 

10.06. – 12.06.1994

20-jähriges Bestehen des IVS.

Gefeiert wurde 3 Tage in Verbindung mit dem 12. Stadtmusikfest.

 

25.06.1995

Kurkonzerte in Aachen.

Vormittags auf den Kurterrassen in Burtscheid. Nachmittags im Kurpark an der Monheimsallee.

 

April 1996

10. gemeinsames Frühjahreskonzert mit dem Musikverein Waldenrath.

Wieder eine Premiere: Erstmals wurde live zu einem Film die Musik gespielt.

 

04.05. – 05.05.1997

Teilnahme am Wertungsspiel und Jugendkritikspiel beim Landesmusikfest in Brilon.

Ergebnis: Jugendgruppe – Prädikat mit „Sehr Gutem Erfolg“. Großes Orchester – mit „Hervorragendem Erfolg“ in der Höchststufe.

 

02.05.1998

Frühjahrskonzert (Concert with Friends).

Nach 11 Jahren erstmals ohne die Musikfreunde aus Waldenrath. Geburtsstunde der „Musik macht Freu(n)de“ Konzertreihe.

 

13.08 – 15.08.1999

25-jähriges Jubiläum des Instrumentalvereins St. Marien Straeten.

Ein rauschendes Fest im klassischen Stil mit Festzelt, Festabend, Tanz, Umzug, Kaffeekonzert und großem Zapfenstreich.

 

22.01 – 23.01.2000

Vereinsausflug nach Ahrweiler.

Feucht-fröhliches Wochenende mal ohne Instrumente.

 

25.08. – 26.08.2001

Erste Teilnahme am Schützenfest in Wevelinghoven.

Eine neue Erfahrung: Musizieren im “Dunkeln“ beim Fackelzug. Samstag und Sonntag Zug durch Zuschauermassen am Straßenrand.

 

26.05.2002

Euregiokonzert für Chöre und Orchester in Aachen-Brand.

Unter anderem: Gemeinsamer Auftritt mit dem Musikverein Hahn und Chören aus Raeren (B) und Maastricht (NL).

 

29.03. – 30.03.2003

Ausrichtung Solistenwettstreit in Zusammenarbeit mit dem Volksmusikerbund.

124 Musikbeiträge – 15 Stunden Musik, eine organisatorische Großaufgabe.

 

21.11.2004

Aufführung des Projektkonzertes „Das Dschungelbuch“ in Zusammenarbeit mit der Grundschule Straeten.

Eine Mehrzweckhalle zum Dschungel umgebaut, als Tiere geschminkte Musiker und ca. 200 Grundschüler mit ihren Lehren als Akteure auf der Bühne. Geleitet von einem Dirigenten im Löwenkostüm. Ein viel beachtetes Projekt.

 

11.12.2005

Adventskonzert des großen Orchesters in der Straetener Pfarrkirche.

1. Konzert in Straeten unseres neuen musikalischen Leiters Guido Gorny aus Leverkusen.

 

27.08.2006

Platzkonzert in Düsseldorf an der Rheinpromenade.

Anlass: Feierlichkeiten 60 Jahre NRW. (Wir waren dabei.)

 

19.05. – 20.05.2007

Teilnahme am Wertungsspiel beim Bundesmusikfest in Würzburg.

Ergebnis: „Sehr Gut“ in der Höchststufe. Ein grandioser Erfolg, der nicht unbedingt zu erwarten und daher umso schöner war.

 

23.08.2008

Internationales Sparkassen-Musikfest im Stadion Oberbruch.

Musik in Bewegung – Formationslaufen. Wieder eine neue Erfahrung.

 

03.10.2009

Musique à la carte.

Faszination für Ohr und Gaumen. Eine Idee wird nach fast 3 Jahren Wirklichkeit – es war grandios.

 

02.10.2010

Musique à la carte.

Faszination für Ohr und Gaumen. Nicht aufgewärmt, sondern mit neuen Ideen.

 

01.10.2011

Musique à la carte.

Faszination für Ohr und Gaumen. Abschluss einer 3-jährigen Erfolgsgeschichte. (Neuauflage nicht ausgeschlossen.)

 

23.06.2012

Aufführung des Kindermusicals „Max der Regenbogenritter“.

Fortführung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Grundschule Straeten unter Einbeziehung der gesamten Schülerschaft.

 

17.10.2013

Colours of Church.

Feel the Music. Mystische Lichtspiele im Dom St. Gangolf zu Heinsberg, dazu ein Gospelchor und ein symphonisches Blasorchester. Ein Erlebnis, das die Besucher im bis auf den letzten Platz besetzten Dom zu Begeisterungstürmen hingerissen hat.

 

2014

40 Jahre Instrumentalverein St. Marien Straeten.

Für sich alleine ein Meilenstein. 

Die vorstehenden Meilensteine beruhen ausschließlich auf der subjektiven Wahrnehmung des Verfassers. Im Grunde ist jeder der ca. 1300 kleinen und großen Auftritte, die in 40 Jahren absolviert worden sind, für sich allein ein Meilenstein.

Denn, Musik macht bei jeder Gelegenheit Freu(n)de.

 

Danke an alle, die in den Jahren am Erfolg dieses, unseres Vereins mitgearbeitet und uns unterstützt haben.

 

2015

Dirigentenwechsel

Nach 10 Jahren übergibt Guido Gorny den Dirigentenstab an den Niederländer Jan van Hulten und beim Jugend-/Ausbildungsorchester übergibt Andreas Plum den Dirigentenstab an Michael Knoben.

 

05.11. - 06.11.2016

Colours of Church erlebt Neuauflage

Einzigartiges Kirchenkonzert des Instrumentalverein St. Marien Straeten in Zusammenarbeit mit dem Gospelchor „ALL THAT JOY“.

Es ist ein Kirchenkonzert der besonderen Art. Sinne, Licht, Raum und Klang sollen bei „Colours of Church“ wieder zu einer Einheit verschmelzen. Die Neuauflage dieses Konzerterlebnisses wurde dank großer Unterstützung der Alliander Netz Heinsberg GmbH, der Kreissparkasse Heinsberg und der Volksbank Heinsberg eG ermöglicht. Großen Anteil an der Realisierung hatte auch Bürgermeister Wolfgang Dieder, der die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen hat.

 

1974
2016